Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite gr��er anzeigen Seite gr��er anzeigen Seite gr��er anzeigen

Seiteninhalt

Meldungen aus dem Rathaus

  • Aufgrund der nun in vielen Bereichen geltenden 3G-Regelung bietet die Stadt Markdorf
    ab Montag, 30. August 2021 in der Stadthalle
    den Bürgern wieder die Möglichkeit an, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.


    ACHTUNG:
    Das Coronschnelltestzentrum beim DM Markt hat ab dem 30.09.2021 geschlossen.

  • Rathaus wieder geöffnet
    Die gegenwärtige Corona-Lage erlaubt uns einen Schritt in Richtung Normalität. Ab Montag werden wir das Rathaus für den allgemeinen Publikumsverkehr wieder öffnen. Aufgrund der zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen wird mit Wartezeiten zu rechnen sein. Zur Wahrung des Abstandsgebots wird der Zutritt geleitet. Möglich ist auch die Vereinbarung eines persönlichen Termins. Nutzen Sie hierzu den Kontakt mit Ihrer Ansprechperson in der Verwaltung.


    Baurechtsamt: 500-261
    Bürgermeisteramt/Hauptamt: 500-221
    Finanzverwaltung: 500-251
    Stadtbauamt/Ordnungsverwaltung: 500-271
    Melde- und Passwesen: 500-242
    Standesamt: 500-244
    Sozialamt: 500-245


    Vielen Dank

  • Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
    unter folgendem Link erhalten Sie am Sonntag, den 27.06.2021 ab 18:00 Uhr das vorläufige, amtliche Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl 2021 der Stadt Markdorf.



    -vorläufiges amtliches Wahlergebnis-


    Vielen Dank

  • Einladung zur digitalen Videokonferenz

    Das vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat geförderte Forschungsprojekt Zukunft im Bestand (ZIB), in dessen Rahmen auch das Markdorfer Bischofsschloss untersucht wurde, nähert sich einem ersten Zielpunkt an. In In wenigen Wochen soll von der Markdorfer Arbeitsgruppe, die vom Büro StadtLandPlan, Herrn August Gustke, moderiert wurde, ein Abschlussbericht nach Berlin gesendet werden.
    In bislang 6 Arbeitsgruppensitzungen haben Vertreterinnen und Vertreter des Gemeinderates, der Verwaltung, sowie der Initiative Bischofschloss und eines Vertreters der Pro-Rathaus-Ins-Bischofsschloss-Bewegung Überlegungen zur Wiederbelebung dieses stadtbildprägenden Gebäudes angestellt. Die Protokolle der Sitzungen wurden jeweils auf der Internetseite der Stadt Markdorf öffentlich gemacht. Heute erfolgt die Veröffentlichung des Protokolls zur 6. Arbeitsgruppensitzung.
    Die Ergebnisse dieser Gruppenarbeit sollen im Rahmen einer Videokonferenz der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Diese wird am Donnerstag, 10. Juni 2021 um 19 Uhr stattfinden. Im Rahmen der Videokonferenz werden die Ziele des Forschungsprojekt sowie die erarbeiteten Lösungsansätze vorgestellt. Alle Teilnehmer der Arbeitsgruppe werden die Verhandlungen der vergangenen Monate aus ihrer Sicht beleuchten und schließlich besteht für die Öffentlichkeit die Möglichkeit Fragen über die Chat-Funktion der Videokonferenz an die Arbeitsgruppe zu richten.


    Über diesen Link können Sie am 10.Juni 2021 ab 19:00 Uhr direkt an der Videokonferenz teilnehmen und per Chatfunktion Fragen an die Refenten richten.

    https://zukunft-im-bestand.simplelivestream.de/

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen guten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern. Die Einwahldaten zur Videokonferenz werden in Kürze über die Presse, das Amtsblatt das Internet und die sozialen Medien bekannt gegeben werden.


    Georg Riedmann

  • Nach dem Eichgesetz ist die Stadt Markdorf verpflichtet, alle 6 Jahre die vorhandenen Wasserzähler gegen neue, geeichte Wasserzähler auszutauschen.

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19.01.2021 den Entwurf zum Bebauungsplan "Torkelhalden" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu mit Begründung jeweils in der Fassung vom 17.12.2020 als Satzung beschlossen.

  • Viele Bürgerinnen und Bürger hoffen gegenwärtig auf eine rasche Impfung gegen das Coronavirus. Im Bodenseekreis haben erste Impfungen in Pflegeheimen begonnen. Ab dem 22. Januar geht das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen in Betrieb. In ihm werden die Impfungen für diejenigen Bewohner des Landkreises durchgeführt, die nicht in Pflegeheimen leben.
    Vorrangig geimpft werden sollen zunächst die über 80-jährigen Personen. Die Stadt Markdorf möchte Ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung machen. Bürgermeister Georg Riedmann erklärt: „Die Stadt Markdorf ist zwar nicht für die Impfungen zuständig und kann auch keinen Impfstoff beschaffen. Wir wollen aber mit unseren Mitteln und im Rahmen unserer Möglichkeiten unseren Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation helfen. Die Anmeldung für eine Impfung mag manchen älteren Markdorferinnen und Markdorfern kompliziert oder schwierig erscheinen. Für sie werden wir in der nächsten Woche eine Telefonnummer eine E-Mail-Adresse einrichten, unter der sie Unterstützung erhalten können.“
    Bürgermeister Riedmann weist darauf hin, dass dieses Angebot für diejenigen gilt, die bei Problemen nicht auf Angehörige oder Freunde zurückgreifen können. Die Telefonnummer 500-227 wird ab dem 18. Januar werktags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erreichbar sein. E-Mails können an die Adresse coronaimpfung(@)rathaus-markdorf.de gerichtet werden. „Es wird niemand alleine gelassen, wenn Probleme bei der Organisation eines Impftermins auftreten sollten“, unterstreicht Bürgermeister Riedmann.

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in der Sitzung am 8. Dezember 2020 ein Radverkehrskonzept beschlossen. Die Konzepterstellung wurde vom Markdorfer Arbeitskreis Radverkehr begleitet. Mit dem Radverkehrskonzept möchte die Stadt Markdorf das Radfahren attraktiver und sicherer machen, sowie den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr steigern. Mit der Umsetzung wird in 2021 begonnen.


     

  • Der Gemeinderat der Stadt Markdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 01.12.2020 den Entwurf zum Bebauungsplan "Am Stadtgraben" und die örtlichen Bauvorschriften hierzu mit Begründung jeweils in der Fassung vom 30.11.2020 als Satzung beschlossen.

Einträge insgesamt: 18
1   |   2      »      

Weitere Informationen

D115 - Ihre Behördennummer

Nutzen Sie die Rufnummer "115" im Bodenseekreis für die schnelle Erledigung Ihrer behördlichen Anliegen. Von A wie Abwasserbeseitigung bis Z wie Zweitwohnsteuer, die 115 weiß Bescheid.

115 - Ihre Behördennummer*

*Aus dem Festnetz und bei vielen Mobilfunkanbietern zum Ortstarif. Kostenlos bei Festnetz-Flatrate.

Notfallpraxen

Direktkontakt

Der Patientenservice
116117
Notfallpraxen finden

Bundesweite einheitliche Rufnummer: ohne Vorwahl, deutschlandweit und kostenlos

Termine auf einen Blick

Alle Veranstaltungen und Termine finden Sie auf einen Blick im Veranstaltungskalender.

Zum Kalender