Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite gr��er anzeigen Seite gr��er anzeigen Seite gr��er anzeigen

Seiteninhalt

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden sie laufend neue Informationen der Stadtverwaltung Markdorf zum Corona Virus.

Rathaus für den Publikumsverkehr weitgehend geschlossen

Um der weiteren beschleunigten Ausbreitung des Coronavirus wirksam zu begegnen, müssen wir die Sozialkontakte auf das unbedingt notwendige einschränken. Um diese Zielsetzung zu unterstützen, werden das Rathaus und das Baurechtsamt ab Montag, 18.01.2021 weitgehend für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte treten Sie mit uns während der Zeit der Rathausschließung telefonisch oder per E-Mail in Kontakt. Eine persönliche Kontaktaufnahme ist in zwingend notwendigen Einzelfällen möglich. Bitte nehmen Sie Terminvereinbarungen unter folgenden Rufnummern vor:

Baurechtsamt: 500-261

Bürgermeisteramt/Hauptamt: 500-221

Finanzverwaltung: 500-251

Stadtbauamt/Ordnungsverwaltung: 500-271

Melde- und Passwesen: 500-242

Standesamt: 500-244

Sozialamt: 500-245


Wir bitten um Beachtung,

Ihre Stadtverwaltung Markdorf

Infektionsschutzkonzept der Stadt Markdorf

Infektionsschutzkonzept der Stadt Markdorf
gültig für

  • Stadthalle Markdorf
  • Bürgerhaus Ittendorf
  • Mehrzweckhalle Leimbach

Infektionsschutzkonzept der Stadt Markdorf

Informationen zur Corona-Impfung

Informationen zur Corona-Impfung

Viele Bürgerinnen und Bürger hoffen gegenwärtig auf eine rasche Impfung gegen das Coronavirus. Im Bodenseekreis haben erste Impfungen in Pflegeheimen begonnen. Ab dem 22. Januar geht das Kreisimpfzentrum in der Messe Friedrichshafen in Betrieb. In ihm werden die Impfungen für diejenigen Bewohner des Landkreises durchgeführt, die nicht in Pflegeheimen leben.

Vorrangig geimpft werden sollen zunächst die über 80-jährigen Personen. Die Stadt Markdorf möchte Ihren Bürgerinnen und Bürgern ein Angebot zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung machen. Bürgermeister Georg Riedmann erklärt: „Die Stadt Markdorf ist zwar nicht für die Impfungen zuständig und kann auch keinen Impfstoff beschaffen. Wir wollen aber mit unseren Mitteln und im Rahmen unserer Möglichkeiten unseren Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation helfen. Die Anmeldung für eine Impfung mag manchen älteren Markdorferinnen und Markdorfern kompliziert oder schwierig erscheinen. Für sie werden wir in der nächsten Woche eine Telefonnummer eine E-Mail-Adresse einrichten, unter der sie Unterstützung erhalten können.“

Bürgermeister Riedmann weist darauf hin, dass dieses Angebot für diejenigen gilt, die bei Problemen nicht auf Angehörige oder Freunde zurückgreifen können. Die Telefonnummer 500-227 wird ab dem 18. Januar werktags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erreichbar sein. E-Mails können an die Adresse coronaimpfung(@)rathaus-markdorf.de gerichtet werden. „Es wird niemand alleine gelassen, wenn Probleme bei der Organisation eines Impftermins auftreten sollten“, unterstreicht Bürgermeister Riedmann.

Weitere Informationen