Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Nikolauskirche

Kirche St. Nikolaus
Kirche St. Nikolaus

Treffpunkt für den ersten Spaziergang ist die Nikolausfigur an der Kirchhofmauer bei der katholischen Stadtpfarrkirche.

Der Ravensburger Künstler Josef Henger gestaltete die vielbesprochene, wohl auch eigenwillige Arbeit. Die Pontifikaltracht und die beigefügten Attribute des Heiligen von Myra sind sinngebend. Von der Skulptur wird der Blick zum Kirchturm gelenkt: 68 Meter hoch, 1966 nach alten Unterlagen wieder mit der ursprünglichen Turmspitze versehen.

Der Turm überragt den im 5/8 schluß gegliederten Chor mit den massiven Strebepfeilern. Die heutige Pfarrkirche entstand in mehreren Bauphasen während verschiedener Epochen: die nahezu sparsame gotische Ausprägung blieb jedoch dominierend, auch der in späteren Jahrhunderten angebrachte Figurschmuck ist lediglich eine willkommene Beifügung.

Für Besucher geradezu ein Muss  ist die Schutzmantelkapelle mit drei Madonnen. In diesem Barockanbau fällt zunächst die anmutige Schutzmantelmadonna über dem Altar auf; dann an der rechten Wandseite in einer Nische die gotische Madonna (während der Barockzeit mit Kleid versehen), die schon 1380 als wundertätiges Gnadenbild in der Bildbachkapelle verehrt wurde.

Ihr gegenüber an der linken Wandseite ist in einer Nische die Mariendarstellung "Maria Königin aller Heiligen" aus dem 12. Jahrhundert ausgestellt. Die Figur stammt aus dem früheren Wallfahrtskapelle (1812 abgebrochen) auf dem Gehrenberg.

Kirche St. Nikolaus innen
Kirche St. Nikolaus innen

Weitere Informationen

Webcam

Live-Bilder der Stadt Markdorf zeigt Ihnen die Webcam!

Mehr Info