Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite kleiner anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite standard anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen Seite grer anzeigen

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die Auen

Die Auen
Die Auen

Die Auen: das sind drei Straßen mit niedrigen, oft nur einstöckigen Häusern. An einigen Gebäuden ist die frühere Gliederung der Linzgauhöfe nachvollziehbar: Wohnteil - Stall - Scheune - Schopf: bei einer Hausfront von nur 17 Metern. In den Auen lebten vorwiegend Rebbauern, die dann nach der Zehntablösung im vergangenen Jahrhundert voller Besitzerstolz Kartuschen an ihren Häusern anbrachten.

Nach dem Bummel durch die Auen überqueren wir die Gehrenbergstraße und sehen stadteinwärts auf der linken Straßenseite das Haus mit der Gedenktafel an Jakob Gretser. Er war ein streitbarer Gegenreformator, ein sprachgewaltiger Jesuit mit deftigen Formulierungen in barocker Farbigkeit. Seine Theaterstücke für die dreistöckige Jesuitenbühne sind heute weitergehend vergessen. Mit Staunen registrieren wir, dass er etwa 300 Bücher schrieb und seine griechische Grammatik noch im letzten Jahrhundert für Schulen verlegt wurde.

Blick aufs Bischofschloss
Blick aufs Bischofschloss

Weitere Informationen

Termine auf einen Blick

Alle Veranstaltungen und Termine finden Sie auf einen Blick im Veranstaltungskalender.

Zum Kalender