STADTBUS

Kostenlos mitfahren im Markdorfer Stadtbus -  Vierwöchiger Probebetrieb startete am 11. Juni
 
Ab dem 11. Juni lädt im Stadtgebiet ein kleiner Omnibus zur Mitfahrt ein. Im 20-Minuten-Takt verbindet der Bus Fitzenweiler im Norden mit dem Stadtzentrum, dem Bahnhof und Markdorf Süd.
Diese Nord-Süd-Route soll innerhalb dieses Testbetriebs nur eine weitere beispielhafte Route im Markdorfer Stadtgebiet sein.
Auf dieser Linie soll das Konzept eines Stadtbus-Systems für Markdorf vier Wochen lang erprobt und analysiert werden.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in diesem Zeitraum auszuprobieren, für welche Fahrten zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit sie ein solches Busangebot nutzen können – auch in Verbindung mit Anschlüssen zur Bahn und anderen Buslinien am Bahnhof.
Der Betrieb begann in den Pfingstferien, sodass die Ferienzeit ebenso in der Erhebung Berücksichtigung findet wie der Betrieb außerhalb der Ferien.
 
Das Ziel des Probebetriebs:  
Sowohl über die Markdorf-App als auch über die städtische Homepage werden die Fahrgäste die Möglichkeit haben, einige Fragen zur Nutzung und zur persönlichen Motivation zu beantworten.
Auch im Bus werden Fragebögen ausgelegt. Die Ausformulierung der Fragen erfolgt auf der Grundlage von Impulsen aller Fraktionen des Gemeinderates durch die Fakultät „Verkehr“ der Hochschule Heilbronn. Ein repräsentatives Abbild eines tatsächlichen Stadtbusses wird in so kurzer Zeit freilich nicht entstehen können. Entscheidend ist die Frage: Unter welchen Umständen wären die Menschen bereit, vom Auto auf den Bus umzusteigen?

Und hier geht’s zum Online-Fragebogen: https://keyingress.rz.hs-heilbronn.de/goto/Befragung Markdorf Stadtbusverkehr

 

Hinweis Pflege Amtsblatt

Die Inhalte des Amtsblattes werden von der Stadtverwaltung Markdorf gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Stadtverwaltung Markdorf wenden.

Kontakt zur Amtsblattredaktion